DIY..Kalk Farbe ganz einfach selber machen...mein Rezept

Heute sind die Temperaturen bei uns hier im Süden wieder einigermaßen erträglich..es war ja so heiß, dass man wirklich nichts machen wollte..
Bei uns hat das Thermometer fast 37 Grad angezeigt...oh Mann.. das war heftig..aber so viel ich weiß, hatten wir in ganz Deutschland so eine Affenhitze.

Eine schöne kühle Brise wehte heute morgen und mein Elan kehrte zurück, um ein bisschen was zu tun. Den Pinsel habe ich auch schon eine Weile nicht mehr geschwungen, was bei mir sehr selten vorkommt.
Darum habe ich auch heute diesen, wie ich finde tollen Post für Euch..denn Einige haben mich immer mal wieder gefragt wie ich meine Kalkfarbe ansetzte.
Und diese Farbe ist definitiv günstiger als die Kalkfarbe die es sonst so zu kaufen gibt.
Ich habe verschiedene Rezepte, die ich immer mal wieder verwende..aber das am häufigst benutze möchte ich Euch heute vorstellen.


Aber jetzt schon mal Achtung...es folgen viiiieele Bilder..
die sagen ja bekanntlich mehr als Worte.



Dieses süße Herz hat mir mal meine Tochter vor Jahren geschenkt..hatte es immer aufgehoben..
vorher war es rot und mit Glitzer Staub..
jetzt hab ich drüber gemalt..zweimal..
gefällt mir auch so sehr gut.


aber jetzt kommen wir zur eigentliche Sache..








Ich nehme matte Acylfarbe (Zaunfarbe) und mische mir manchmal für eine bessere Deckung noch ein bisschen Wandfarbe unter.
Aber mit diesem Grund Rezept könnt Ihr ein bisschen spielen und einfach selbst austesten ,was euch besser gefällt.



Ich mische mir als erstes die Farbe, die ich möchte...in diesem Fall Türkis.
Ganz normale Abtönfarbe eignet sich gut.



Jetzt habt Ihr zwei Möglichkeiten:

entweder macht Ihr es so wie auf dem Bild und mischt den Gips direkt unter die Farbe..
oder
ihr verrührt den Gips erst mit ein bisschen Wasser und gebt das Ganze dann zur Farbe,
ich persönlich mache es wie auf dem Bild..muss aber dazu sagen, wenn Ihr den Gips vorher anrührt, enststehen weniger Klümpchen..das Streichergebnis ist aber das selbe.

dann muss kräftig gerührt werden..

Ihr werdet sofort feststellen das die Farbe sofort eindickt. Das kommt natürlich vom Gips.
Rührt dann einfach soviel Wasser dazu, bis eine schöne sähmige Konsistenz entstanden ist.
Meine Farbe mache ich mir nicht so dünn..ich finde sie besser wenn sie etwas dickflüssiger ist..
Aber das müsst Ihr selbst entscheiden.
Es funktioniert so oder so.


Und keine Angst, wenn ihr Klümpchen in der Farbe habt..die lassen sich ganz einfach verstreichen..


Kalkfarbe trocknet sehr schnell..zum Schluß könnt Ihr, das Möbelstück wenn ihr wollt, noch ein wenig anschleifen und mit Wachs behandeln.
Ich nehme Naturwachs und trage ihn dünn mit einem Pinsel auf.


Viel Spaß beim Nachmachen und Ausprobieren.
Wenn Ihr Fragen habt.
Einfach melden!
Ich versuche so schnell es geht Euch mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.


bis schon bald..

XOXO
 photo signature_zps758e51cc.png

Kommentare :

  1. Hallo Tanja,

    tolle Idee!! Muss ich selbst mal ausprobieren und sie ist defenitiv günstiger als die fertige Kalkfarbe.

    liebe Grüße Bea

    AntwortenLöschen
  2. Aha, so funktioniert das!
    Die Farbe sieht toll aus... sommerlich...herrlich.
    Gewusst wie...kann ich da nur sagen :-)
    Viele liebe Grüße ~ Susanne ~

    AntwortenLöschen
  3. Great job,the color is amazing !! Nice day!xoxo
    Vicky

    AntwortenLöschen
  4. So eine schöne Farbe...
    Ich wusste ja gar nicht das man das auch selbst machen kann.
    Danke für dein DIY.

    Viele Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  5. Eine wunderschöne Farbe . . . dieses Hellblau ist himmlisch ;O) Bin schwer beeindruckt, dass du sie sogar selbst machst - alle Achtung!!!
    Gruß Doris

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Tanja,
    aaah! Super! Ich wusste auch gar nicht,
    dass man die Farbe selbst machen kann!
    Vielen Dank fürs teilen :-) Mit gefällt es
    hier sehr gut und deswegen trage ich mich
    bei dir ein um nix mehr zu verpassen. Ich
    würde mich auch sehr freuen,wenn du mal
    bei mir vorbei schaust.
    LG Naddel

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Ihr..ich hatte leider keine Zeit auf jeden Kommentar zu antworten...habe mich aber über jeden einzelnen gefreut..Deshalb sag ich jetzt in die Runde ,,,DANKE,,, für alle die lieben Kommentare..ohne die jeder Post nur halb so viel wert wäre.
    Ich möchte Euch alle herzlich grüßen.
    Bis bald
    Tanja

    AntwortenLöschen
  8. hallo,kann man das auch mit normaler wandfarbe machen? l.g. manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,,ich bin ehrlich...ob es auch nur mit Wandfarbe geht...kann ich dir nicht sagen..das habe ich noch nicht ausprobiert.könnte mir aber vorstellen das es funktioniert...auf jeden Fall mit weniger Gips versuchen.
      Grüße Tanja

      Löschen
  9. Hallo Tanja,
    cool das du auch deine Farbe selber anrührst. Ich mache meine Kreidefarbe auch selber. Das es mit Gips auch klappt, finde ich toll.
    Dein Herz sieht wunderbar aus.

    Liebe Grüße,
    Simone

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Simone..
    wie schön das du bei mir gelandet bist..ich freue mich sehr..
    Willkommen...ich mache meine Farbe schon länger und habe verschiedene Rezepte...klappt so ganz wunderbar..
    LG
    Tanja

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Tanja!
    Habe von Astrid den Link zu deinem Blog erhalten vielen Dank für die tolle Anleitung!
    Wieviel ml hat dein Becher Farbe 200ml?
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Petra,
    Schön das dir die Anleitung gefällt..ich habe einen Becher mit 250ml genommen ..200 ml würde aber bestimmt auch reichen...man bekommt ganz schön viel Farbe aus dieser Mischung.
    Lieber Gruß
    Tanja

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Tanja,
    nun hast du mich aber neugierig gemacht..was ist der Unterschied von Acrylfarbe und selbst gemachter Kalkfarbe?
    Lg.Edith.

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Edith,
    Gut das du fragst..im Grunde genommen , mischt man der Acrylfarbe ja nur den Gips und das Wasser bei..dabei entsteht eine cremigere Konsistenz..und mit dem beigemischten Gips erhältst du dann die ganz matte Optik, die man bei Shabby Möbel gerne haben möchte..
    LG
    Tanja

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Tanja,
    mein Kommentar kommt spät, aber ich blogge noch nicht so lange.
    Und jetzt habe ich deinen tollen Blog gefunden mit deinem Farbrezept und es gleich ausprobiert und es hat prima geklappt und deshalb wollt ich mich bedanken.
    Durch den Gips hat die Acrylfarbe eine viel natürlicher Optik bekommen, was viel besser zum Shabby-Chick passt.
    Jetzt muss ich noch einen passenden Wächst finden.
    Also nochmals vielen Dank und schöne Pfingsten,
    Jana
    (von lasevida.blogspot.de)

    AntwortenLöschen
  16. wow, super schön! Ich kann nicht warten, es selbst auszuprobieren. Meine Frage ist, ob die Farbe auch für Aussen geeignet ist, wenn man sie mit Acryllack für Aussen versiegelt. Vielen Dank!

    AntwortenLöschen
  17. Hallo...ich habe das leider noch nicht versucht.
    Habe aber schon Sachen ohne Versiegelung...also nur mit Kalk Farbe gestrichen... draussen gehabt.
    Das hat ganz gut gehalten.
    Versuch es doch einfach mal...könnte mir vorstellen, das es gut klappt.
    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen herzlichen Dank für die Antwort, Tanja! Liebe Grüsse, Serra

      Löschen
  18. Hallo Tanja, danke für die Anleitung. Bei mir stehen die Materialien schon bereit ... wenn ich wieder aus dem Urlaub zurück bin, ist Kalkfarbe mein nächstes Projekt. Es wird wohl auch Türkis werden ...
    Ich freu mich schon darauf! LG vonKarin

    AntwortenLöschen
  19. Hi Tanja!

    Tolles Rezept, vielen Dank! Ich habe es sogleich an meiner Ikea Hemnes Kommode ausprobiert. Sie ist weiß gestrichen, aber ich dachte mir, dein Herz war ja auch rot. Also, abgeschliffen und los - keine Deckung. Nochmal mit Schleifmaschine und dickflüssigerer Kalkfarbe - keine Deckung! Vorbehandelt mit Gesso und breiige Konsistenz der Kalkfarbe - naja geht so...auch beim 2. Lackieren nicht besser. Man sieht jeden Pinselstrich und die weiße Farbe unten darunter. Ich habe noch eine Kommode vor mir und bin echt frustriert. Hast du einen Tipp für mich oder eine Idee, woran es liegen könnte? Ich war so euphorisch und nun das...

    Danke schon mal ganz herzlich,

    Sam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sam,
      Habe gesehen das du schon vor einigen Tagen geschrieben hast. Ich war in meinem wohlverdienten
      Sommerurlaub und habe nicht in den Blog geschaut...muss ja auch mal sein.
      Tut mir sehr leid, dass du solchen Ärger mit dem Streichen hattest.
      Ich kann mir das ehrlich gesagt nicht erklären , woran es liegen könnte das die Farbe nicht deckt.
      Höchstenst das du nicht den richtigen Gibs genommen hast.
      Aber selbst dann müsste eine bessere Deckung stattfinden.
      Es tut mir wirklich sehr leid,aber leider kann ich dazu kein wirklich hilfreiches Statemant abgeben.
      Wünsche dir trotzdem viel Glück beim Streichen deiner Kommoden.
      LG

      Löschen
  20. Hey Tanja, danke für das klasse Rezept für die Kalkfarbe. Habe heute den Nachmittag damit verbracht einen alten Schminktisch aufzuwerten. Ich bin begeistert von der Deckkraft und der Haptik der Farbe!!

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Tina,
    Super...freut mich sehr, das dir die Farbe gefällt.
    LG

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Tanja,
    tolles Rezept! Danke! :)
    ich habe es mir Kreide statt Gips probiert. Funktioniert auch.
    Liebe Grüße
    Yana

    AntwortenLöschen
  23. Danke für die Anleitung, das helle Türkis , wie du es verwendet, wird meine Möbelfarbe auf schwarzbraunen Retromöbeln und dann z. Schluss wieder an den Kanten und Ecken geschliffen.
    LG Florentine

    AntwortenLöschen
  24. Hey Tanja, es ist dann also möglich auf der Farbe mit Kreide zu schreiben? Ich wollte gern meine Kühlschrank-Tür mit deinem Rezept verschönern;)

    AntwortenLöschen
  25. Hallo André,
    Grundsätzlich ist es schon möglich. Ich habe es auch schon ausprobiert.
    Man braucht aber für eine Art Tafel eine sehr, sehr glatte Oberfläche.
    Das wäre bei dir ja gegeben.
    Wenn du die Kalkfarbe selbst machst, wird diese auch nicht ganz so fein wie spezieller Tagellack.
    Ich würde für dein Kühlschrankprojekt wohl eher spezielle Tafelfarbe nehmen.
    Liebe Grüße und gutes Gelingen
    Tanja

    AntwortenLöschen