Schönheit und Anmut...mein weißer Pfau aus Pappmache





Pappmachè Pfau

Ich bin ganz glücklich, euch heute endlich das Ergebnis
meines Sommerprojektes zu zeigen.

Ein weißer Pfau aus Pappmache ist die letzten Wochen und Monate
aus meiner kleinen Kreativ Ecke entsprungen.

Wie es dazu gekommen ist?

Mit Pappmache habe ich früher immer mal wieder gearbeitet.
Nach Lust und Laune.
Was das  Köpfchen eben so hergab.

Inspiriert von der wundervollen Méa und ihren Kreationen,
(vor allem dem magischen Pferd) wollte ich nun meiner ältesten Tochter 
etwas größeres machen. 
Etwas, für das neue Menschenkindlein, das in unsere Familie kommt.

 Nein... nicht dieser Pfau!
Ein anderes Tierlein ist entstanden. 
Das kann ich Euch aber noch nicht zeigen.
Kommt aber bald.

Nachdem das Tierlein dann fertig und ich infiziert
von Pappmache war, wollte ich unbedingt noch ein Eigenes.

Die Entscheidung was ich machen wollte war auch bald gefällt.
Auf Pinterst gibt es ja mehr als genug Vorlagen und Inspirationen.

Und so bin ich auf den Pfau gekommen.


Shabby Chic Dekoration mit Pfau

Eine Mischung aus vielen super schönen Ideen die ich gesammelt habe.


 Trockenblumen Shabby Chic getrockneter Rittersporn

Der Pfau passt auch ganz wunderbar zu mir.

Wegen der Schönheit und Anmut... natürlich.

 Wie ich, ist auch er kein guter Sänger ;o
Und manchmal kann ich auch ein bisschen garstig werden.

Mein Pfau ist auf jeden Fall sehr weiblich.

Ein wenig aufgedonnert mit Perlen und Schmuck.
Ihren Lieblingsplatz hat sie vor all den Spiegeln.
(schau mal Méa...erkennst du was wieder!?)




Ganz lieb schaut sie einem an.
In Indien sagt man dem Pfau ja nach, das er alleine durch seinen Blick eine
Frau schwängern kann.

Gott sei dank geht das bei mir nicht.
Meine ist ja ein Mädchen und kein Kerl ... hihi

papermache Art white peacok

Pappmache Pfau

Und immerzu schaut sie in den Spiegel und hat alles im Blick.
Auch ihre Schönheit.


Ich bin echt froh, dass ich die Lady doch noch fertig bekommen habe.
Wollte zwischenzeitlich nämlich das Handtuch werfen.
Wie bei meiner ersten Figur auch.

Das war´s aber jetzt für mich, mit meinem kleinen  Ausflug in
die Pappmache Welt.

Diese zwei Projekte haben mich ganz schön Nerven gekostet,
aber jetzt bin ich glücklich und zufrieden.

Siegeldekoration Shabby Chic

Mit diesem schönen Strauß aus getrocknetem Rittersporn
verabschiede ich mich und
wünsche Euch eine gute Zeit.


bis ganz bald
XOXO
 photo signature_zps758e51cc.png

Kommentare :

  1. Wow! LiebeTanja, dein Pfau ist ganz wundervoll gelungen. Und er passt so perfekt zu deiner Spiegelsammlung. Einfach schön!
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  2. Oh liebe Tanja,
    ich mag deinen wunderschöne Pfau....der gefällt mir richtig gut.....
    Und du hast ihn toll in Szene gesetzt....ich bin begeistert.
    Er sieht sehr stolz aus...
    Ganz liebe Grüße Jen

    AntwortenLöschen
  3. Oh my, I love your bird. What a fantastic pice of work, Tanja.
    Wish you a great weekend
    Hugs from here

    AntwortenLöschen
  4. Now how fun and creative is that ? you did a great job, it makes me smile

    Janice

    AntwortenLöschen
  5. Ist der schön geworden, der Pfau!
    So viel Arbeit steckt in ihm, da kann er ja nur vor dem Spiegel wohnen wollen.
    Eine tolle Idee, so schön umgesetzt, liebe Tanja.
    Liebe Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Tanja, ich bin völlig überwältigt.
    Wunderschön ist er geworden.
    Da hab ich Lust bekommen es mal selbst zu probieren.
    Ich denke, das ich die Pappmache im Bastellädchen bekommen werde.
    herrlich mit den weißen Federchen und das Gesicht ... Highlight, echt.
    Herzliche Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Tanja,
    der ist ja wirklich toll geworden und er ist tatsächlich sehr anmutig! Was für ein schönes "Tier"!
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  8. OHHH, Tanja, DAS ist nun also draus geworden! Ist das schööön! Und ganz schön nervig, die Maché, haha, ja, das kannste laut sagen ;)
    Das Bild, auf dem der Pfau ins Spieglein guckt, na, DA hab ich geguckt!! Ich sag´s Dir, ich bin so froh, was Du nun daraus erschaffen hast. Bei mir hat das Gestell und der Spiegel nie so eine tolle Idee abbekommen, ich bin so froh, dass es so "gelebt und geliebt" wird. DAS meine ich auch mit dem Reduzieren. Wenn man etwas liebt und lebt, dann ist es Teil des Lebens und gehört einfach dazu.
    Tanja, ich bin wirklich ganz verzaubert von Deiner Arbeit (und das IST ne Arbeit, oiiiii), traumschön und auch noch mit so einem lieben Ausdruck. Das Pfauenmädchen lebt richtig.
    Und wie Frauke schrieb, da kann er ja nur vor dem Spiegel wohnen wollen, ist das schön :)
    Ich umärmel Dich, Du hast so viel Liebe in Dir, Deine Méa

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Tanja,
    wunderschön ist er geworden, bin begeistert so viel Liebe steckt in ihm ganz tolle Leistung
    ich wünsche Dir ein schönes Wochenende
    Liebe Grüße Karina

    AntwortenLöschen
  10. Wow liebe Tanja dein Pfau ist wunderschön geworden. All die Feinheiten, der Kopfschmuck, der Schwanz, da weiß ich gar nicht wo ich zuerst hinschauen soll. Ganz toll!
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Tanja,
    was für eine tolle Arbeit!!!
    Dein Pfauenmädchen ist ein absolutes Träumchen geworden. Mit ihrer Ausstrahlung wird sie jedem Herzen zufliegen.
    Jedes Detail ist von dir liebevoll und mit Hingabe bearbeitet worden.
    Kein Wunder, dass sie sich liebend gerne betrachtet, ihr Kopfschmuck ist wunderschön!
    Ganz ganz liebe Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  12. Liebste Tanja, dieser Vogel ist voll entzückend! Auch wenn auch ein bisschen eitel ist, ein Mädchen halt ;-) Ich kann nur erahnen, wieviel an Arbeit, Stunden und Geduld du darin verarbeitet hast. Dieses Projekt ist dir absolut gelungen. Drück dich lieb, dein Meisje

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Tanja,
    Du hast dem weißen Pfau einen Bühnenauftritt verpasst! Großartig!
    Und so liebevoll mit schönen Accessoires versehen… eine Dame halt :)))
    Was ich hier noch so besonders finde, ist die kreative Energie, die ihre Bahnen schlägt und auch, wenn frau nah an Verzweiflung und Wahnsinn ist… und alles liegen lässt… es dauert ein Weichen und die Energie baut sich von Neu auf und es geht wieder los und frau lacht und freut sich, wie ein Kind,
    weil etwas Großartiges entstanden ist! Nicht wahr, liebe Tanja?
    Ich bin gespannt, was du uns noch zeigen magst und freue mich darauf. Ganz liebe Grüße, deine Grażyna

    AntwortenLöschen
  14. Es ist schön, wenn man am Sonntag mal Zeit hat, sich all die inspirierenden Blogs der Instas anzuschauen (oder zumindest einen Teil der Blogs...) Ist ja auch etwas weniger flüchtig als Herzchen zu verteilen und ab und an einen kurzen Kommentar zu hinterlassen... Was für ein wundervoller Bericht! Man kriegt gleich Lust, selbst so ein Tierchen herzustellen. Bin ja kreativ nicht ganz unbegabt, aber für so ein Schmuckstück braucht man bestimmt eine Menge Geduld, Zeit sowie natürlich ein Händchen für alles Gestalterische. Das hast Du definitiv! Bravo - der Pfau ist ein TRAUM - TRAUMSCHÖN! De Mühe hat sich wirklich gelohnt. Und da er erst noch besonders gut zu unserem Shop-Logo passt, habe ich ihn besonders ins Herz geschlossen. Bin schon ganz gespannt auf Bilder vom anderen Tierchen, das noch in Arbeit ist. Ganz herzlich liebe Grüsse, Ni (von boheme_living auf Insta)

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Tanja,
    zum Glück hast Du nicht aufgegeben, denn der Pfau ist einfach der Hingucker.
    So zart und edel, herrlich weiß und weiblich, wunderschön.
    Und der Platz vor dem Spielg ist perfekt.
    Dir einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  16. Und wie wunderbar er sich einfügt in dein Zuhause, der schöne Pfau !
    Liebe Tanja, wie du ihn zu deinem gemacht hast - voller Anmut und Reinheit hihi....
    betrachtet er sich im Spieglein....
    Sei herzlichst gegrüßt von Sonja

    AntwortenLöschen
  17. ooooh, ist das ein entzückendes pfauenmädchen :-) sehr sehr anmutig und schöööön!
    bin auch schon sehr neugierig auf das andere machèbegrüßungstierchen!
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen