Upcycling Christbaum-DIY- Wie aus einem Tannenbaum ein Baumqwirl wird.

Hallo,

im neuen Jahr möchte ich gleich mit einem schönem DIY kommen.

Ich hoffe ihr habt eure Tannenbäume 
noch nicht alle auf der Gründeponie abgegeben.

Und wenn doch, könnt ihr zumindest den oberenTeil davon
bestimmt wieder holen 😉.

Bei uns nehmen immer die Ministranten eine Woche nach Drei König
die Tannenbäume für einen kleinen Obulus ab.

Deshalb habe ich mich auch etwas gesputet mit diesem Post.

Falls der ein oder andere dieses DIY nachmachen möchte,
hat er zum jetzigen Zeitpunkt bestimmt noch Gelegenheit
sich einen Christbaum zu besorgen.
Und wenn nicht, klappt es bestimmt nach Weihnachten in diesem Jahr.



Durch Zufall bin ich auf dieses wunderbare Upcycling-Projekt gestoßen.
Dann habe ich natürlich auch etwas im Netz darüber gelesen.

In unserer Region im Schwarzwald war es zu einer
früheren Zeit Gang und Gebe nach Weihnachten,
die Spitze des Tannenbaums abzuschneiden
und der Mutter einen neuen Qwirl für die Küche
und das Neue Jahr zu schnitzen.

Diese Idee fand ich so schön, dass ich das auch unbedingt machen wollte.
Vor allem auch, weil es an das letzte Weihnachtsfest erinnert.


DIY- so gehts

Man schneidet die Tannenspitze unterhalb der ersten Äste ab.

Legt die Spitze ein paar Tage zum trocknen auf die Heizung.


Dann fängt der Spaß an!

Mit einem Taschenmesser oder scharfem Küchenmesser
schält man die Rinde ab.


Kürzt die Länge des Stils und der kleinen Verastungen.
Ich habe meine relativ kurz gewählt.
Ich möchte den Baumqwirl benutzen zum Eier aufschlagen oder
Quark verrühren.

Anleitung Baumqwirl DIY Upcycling Step by Step

Danach solltet Ihr aber noch unbedingt 
mit dem Schleifpapier den Christbaum-Qwirl
schön glatt schleifen.

Und fertig ist dieses schöne Küchenutensil,
dass so ursprünglich daher kommt.

Vom Christbaum zum Baumqwirl. Ein DIY Step by Step

Und ich kann Euch sagen
"Das Teil liegt super in der Hand".

Vielleicht bohre ich durch meinen Baumqwirl noch ein Loch
und ziehe ein Lederband durch.


DIY Christbaum Upcycling

Das Ende des Holzstabs könnte man auch noch mit Farbe verschönern.
Der Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt.

Upcycling Weihnachtsbaum zum Schneebesen

DIY Upcycling Christmastree

Nun wünsche ich euch viel Spaß beim nachmachen
und eine wundervolle Winterzeit.


XOXO
 photo signature_zps758e51cc.png

Kommentare :

  1. Liebe Tanja,
    ohhhh....was du doch immer für witzige und wundervolle DIY Ideen hast! Nun, bin ich schön froh das mein Weihnachtsbaum noch im Garten steht! Also...morgen wir die Spitze abgesägt :-)))
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja eine witzige Idee liebe Tanja.
    Ich muss dir sagen, dass unser Tannenbaum noch steht. Er ist noch so schön und nadelt auch noch gar nicht. Außerdem werden bei uns die Bäume erst am kommenden Wochenende abgeholt. Na, da könnte ich ja vielleicht mal solch einen Quirl versuchen :-)))
    Ich wünsche dir noch alles Gute für 2017 und einen schönen Abend, bzw eine gute Nacht!
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Tanja,
    Wie cool ist das denn ???
    Eine geniale Idee hast Du da gehabt, Kompliment.
    Mein Baum ist allerdings schon weg, blärr.
    Die Idee werde ich mir für nächstes Jahr aufheben.
    Herzliche Grüße an Dich,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Tanja,
    das habe ich in irgendeiner der "Land" Zeitschriften schon mal gesehen und fand es lustig.
    Auf die Idee wäre ich nie von alleine gekommen.
    Schön sieht der Quirl aus, aber ich habe doch lieber die, die ich nach meiner Arbeit in den Geschirrspüler stecken kann.
    Aber als Deko sieht er bestimmt auch super aus.
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Megaaa! Darauf muss man erst einmal kommen. Total genial
    Liebe Grüße,
    Yasmin

    AntwortenLöschen
  6. Hi dear Tanya. What a great idea for the kitchen. Love it.
    Hugs from here

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Tanja, ich erinnere mich gerade daran, dass mein Opa solche Querele auch immer aus den alten Tannenbäumen hergestellt hat. Danke für die schönen Erinnerungen und die tolle Anleitung.

    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Ach Tanja, diesmal hab ich's wieder verpasst.
    Mir fällt der Baum-Quirl immer erst ein, wenn der Christbaum schon für den Ofen zerhackt ist.
    Deine Bilder sind sooo schön und nun lege ich mir dieses hübsche Upcycling für Dezember mal "Auf Termin". Danke für's Zeigen!
    Herzliche Grüße
    vonKarin

    AntwortenLöschen
  9. oooooh wow, was für eine geniale, wunderschöne idee!!!
    herzlichste grüße & wünsche an dich :-)
    amy

    AntwortenLöschen